Andreas Rieckmann - d.i.c.s.h.e, Webdesign, Mediendesign, TYPO3

Weihnachtsbäume und Tannenbaumschlagen in Hamburg

Weihnachtsbäume

Alte Sorten erhalten

 

Gourmetabend mit Eckart Brandt am 24. Januar

 

Hamersen. (mey). Am Dienstag, 24. Januar, 19 Uhr, lädt der Landwirtschaftliche Verein der Börde Sittensen zu einem „altdeutschen Gourmetabend“ ins Landgasthaus Zur alten Linde in Hamersen. Es referieren der bekannte Pomologe Eckart Brandt und Kartoffel-Kennerin Ulrike Cohrs.

 

Beide haben es sich zur Aufgabe gemacht, alte Sorten zu erhalten und in Form von leckeren Produkten zu vermarkten. Davon können sich die Teilnehmer der Informationsveranstaltung bei einem schmackhafen Menü an diesem Abend ein Bild machen.

 

Eckart Brandt betreibt in Osten-Altendorf einen drei Hektar großen Obsthof und hat sich als Buchautor und durch Auftritte im Fernsehen einen Namen gemacht. Außerdem hat er das Boomgarden-Projekt ins Leben gerufen, das die Erhaltung der regionaltypischen Obstsorten in Hochstamm-Obsthöfen propagiert.

 

Auf dem Wilkenshoff von Ulrike Cohrs in Hollenstedt-Ochtmannsbruch wird die Anpflanzung von Obstgehölzen in Alleen, Obstwiesen, Museums- und Muttergartenquartieren unterstützt.

 

In „Wort und Speise“ sollen die Teilnehmer am „altdeutschen Gourmetabend“ verschiedene Apfel- und Erdapfelsorten kennen lernen.

 

Anmeldungen sind bis zum 19. Januar über die Ortsvertrauensleute, über den Vorsitzenden des Landwirtschaftlichen Vereins, Georg Rathje, Telefon 04282/95453, oder über Geschäftsführer Klaus Elmers, Telefon 04169/1573, möglich.

 

Rotenburger Rundschau

erschienen am 13 Januar 2006